Das blaue Wunder

T1 auf dem Prüfstand.

Power auf der Lauer – der Bus ist bereit zur Leistungsabgabe.

Super! Die nachträglich montierte Wartungsklappe erlaubt den freien Zugang zum Motorraum.

Split Window.

Die meisten Verkehrsteilnehmer bekommen vom Bus meist nur das Heck zu sehen.

Klassische Formensprache.

dürften wohl einige …

T6-Fahrer erlebt haben, als sie von dieser zeitlosen Design-Ikone auf der Autobahn ausbeschleunigt worden sind. Der in klassischem weiß-blau gehaltene Bus profitiert von inneren Werten, wenn es ums flotte Reisen geht. Der Typ 4 Motor aus unserem Haus erlaubt die schnelle Gangart und das entspannte Reisen mit genügend Reserven im Heck. Wie es sich anhört, wenn das Gaspedal auf dem Leistungsprüfstand durchgedrückt wird, können Sie in diesem Video erleben:

https://youtu.be/qKkTOkyBuIY.

 

 

Mit des Blitzes Schnelle

schnelle Brezel auf dem Prüfstand

sauber abgestimmt

hubraumstark

die Schlitze in der Haube sind das einzige Indiz für die Mehrleistung

vermag diese Brezel ihren Fahrer zu befördern, wenn derselbe es darauf anlegt!

Es hat einige Zeit gedauert bis dieses einmalige Auto wieder Asphalt unter den Rädern hatte. Die langen Jahre für die Restauration des grünen Sleepers haben sich aber gelohnt! Zu den Goodies dieser Brezel gehören ein bereits im Jahr 2005 von uns ausgeliefertem Rumpfmotor, der dann über die Jahre vom Besitzer mit den dafür vorgesehenen Komponenten aus unserem Haus komplettiert wurde. Anfang 2017 war es dann soweit, die Karosserie, das Schräglenker-Chassis, das passende Getriebe aus dem Hause Rummenholl und der hubraumstarke Motor waren wieder für die Straße bereit.

Ein kleiner Tritt aufs Gaspedal macht aus dem Auto, das Ähnlichkeiten mit dem braven Dr. Bruce Banner und seinem alter ego, dem unglaublichen Hulk hat, ein hochenergetisches Objekt. Durch unsere innenbelüftete Scheibenbremse im 5 x 205er Lochkreis kann das grüne Ungetüm allerdings schnell wieder gezähmt werden.

Ein kleines Video des laufruhigen Motors finden Sie übrigens hier: https://youtu.be/CgXrrEjAuc0.

Wir gratulieren dem Besitzer zu dem gelungenen Neuaufbau und wünschen Ihm allseits gute Fahrt!

Trackday in Meppen

Trackday Strecke1303 Lammers1303 Lammers FrontWolfgang LammersMeppen 1 Meppen 2 Meppen 3 Meppen 4 Meppen 5 Meppen 6 Meppen 7 Meppen 8 Meppen 9 WilkeMeppen 10 Meppen 11Meppen 12 Meppen 13 Meppen 14 Meppen 15 Meppen 16Meppen 17 Meppen 18 Meppen 19

Meppen 20 Meppen 21 Meppen 22Käfer Wilke Meppen 23 Meppen 24Meppen 25 Meppen 26Meppen 27Eingeschworene Gemeinde:

Am 02.07 ging beim Trackday in Meppen richtig die Post ab. Das Teilnehmerfeld bestand an diesem Tag ganz klar aus Fahrern mit Rennambitionen und einem gehörigen Schuß Benzin im Blut. Da unser Kundenstamm zu einem guten Teil aus genau diesen rennsportverrückten Menschen besteht, waren natürlich auch vier Fahrzeuge mit KLAUS-Motor am Start. Nachdem sich der Regen verzogen hatte, gab es für Fahrer und Zuschauer eine Menge Spaß. Mathias Bartsch, Manuel Brinkmann und Wolfgang Lammers waren besonders hart am Gas und schenkten sich gegenseitig keinen Meter. Leider gab es bei Holger Wilkes Renner auch ein paar Renn-Blessuren, die hoffentlich bald behoben sind! Ein kurzes Video zur Veranstaltung finden Sie hier: https://youtu.be/8NytEpr4VoU.

Kraftstoffversorgung

Pierburg Benzinpumpe

Montage der Benzinpumpe am Ovali

Montage der Benzinpumpe am 1303

Montage der Benzinpumpe am 1303 mit Blechhalter

Verlegung der Benzinleitung im Motorraum

Verlegung der Benzinleitung im 1303 Motorraum

Montage der Kraftstoffpumpe und Benzinleitungen:

Im Lieferumfang des KLAUS-Motors ist die für den Motor erforderliche Benzinpumpe mit einem Förderdruck von 0,27 – 0,38 bar sowie die notwendigen Verbindungselemente, Reduzierstücke und Kraftstoffleitungen enthalten. Die zugehörigen Schläuche haben einen Außendurchmesser von 14 mm, die wir über Spannbackenschlauchschellen mit den starren Benzinleitungen des Rahmens und im Motorraum verbinden. Von der Verwendung verstellbarer Schlauchschellen, die mehrere Schlauchdurchmesser abdecken, raten wir ab. Die von uns verwendeten Schläuche weisen eine gute Qualität auf, um zu vermeiden, dass diese porös werden und Benzin durchlassen. Bei Verwendung teilweise marktüblicher, minderer Qualität sind Kraftstoffgeruch und erhöhte Brandgefahr die Folgen!

Im Rahmen der Montage der Kraftstoffschläuchen muss unbedingt sichergestellt werden, dass die originale Kraftstoffleitung unbeschädigt, frei von Korrosion und ohne Knick ist. Für die Anfertigung von starren Leitungen empfehlen wir die Verwendung von Edelstahlrohr. Eine mögliche Ausführung können Sie den beigefügten Bildern entnehmen. Weiterhin ist natürlich darauf zu achten, das die Schläuche sicher befestigt sind und im Fahrzeugbetrieb bei unter keinen Umständen unter Spannung stehen, nicht Scheuern und Knicken können sowie nicht in der Nähe von heißen Bauteilen und deren Abluft verlegt werden. Hierzu gehören beispielsweise Ölleitungen und Auspuff.

Unter Verwendung einer Ø = 8 mm messenden Kraftstoffleitung sollen mindestens 90 l/h Förderleistung am Ende der Benzinleitung erreicht werden, die für unseren 2,4l Motor mit 137 kW (185 PS) ausreicht. Mit der originalen Benzinleitung, die einen Durchmesser von 6 mm aufweist, können etwa 70 l/h erreicht werden. Der Durchfluss muss zur Vorbeugung von Motorschäden durch eine mangelhafte Benzinversorgung unbedingt geprüft werden. Dies kann mit einem Ersatzkanister, einer Stoppuhr und einer geeigneten Waage ermittelt werden. Die Dichte von Benzin beträgt etwa 0,78 g/cm3. Für unter Volllast betriebene Vergasermotoren ist ein Kraftstoffbedarf von 250 – 300 g/PSh zu kalkulieren und eine Sicherheitsreserve aufzuschlagen, damit bei Dauervollgas am Nadelventil noch ein gewisser Vordruck ansteht.

Die Kraftstoffpumpe und das der Pumpe vorgeschaltete Kraftstofffeinfilter sollen in Tanknähe, möglichst unter Kraftstoffniveau an einer gut sichtbaren und leicht zugänglichen Position montiert werden. Auf diese Weise ist gewährleistet, dass die Pumpe im ersten Augenblick nicht leer ansaugen muss und das Kraftstofffilter stets auf Verschmutzung geprüft werden kann. Für die Pierburg Benzinpumpe vom Typ E1F empfiehlt der Hersteller seit einiger Zeit ein spezielles Kraftstoff-Siebfilter als Vorfilter einzusetzen.
Die Pierburg Benzinpumpe darf nur an der vorgesehen und markierten Position mit der mitgelieferten Schelle montiert werden, da sonst das Benzinpumpengehäuse verformt werden kann. Es bietet sich an, die Befestigung an der Karosserie mit einem schallentkoppelndem Gummielement vorzunehmen.

Die Anhebung des Benzindruckes zur Erhöhung Kraftstoffdurchsatz mittels einer anderen Pumpe können wir nicht empfehlen. Hierbei können Probleme mit dem Kraftstoffniveau in den Weber IDF Vergasern entstehen, weil der Schwimmer zum Schließen des Schwimmernadelventiles einen höheren Druck aufbringen und dazu tiefer eintauchen muss. Das dadurch erhöhte Kraftstoffniveau macht sich dann schon im Teillastbereich merkbar (z.B. Überfettung bei Kurvenfahrt) und erfordert das Justieren des Schwimmerkammerniveaus. Eine Verwendung von Membranpumpen lehnen wir ab, da aus unserer Erfahrung die Schwimmernadelventile der Vergaser durch die Benzindruckschwankungen schneller verschleißen.

Bei der Montage der Benzinpumpe sowie allen mit Kraftstoff in Berührung kommenden Teilen ist auf äußerste Sauberkeit zu achten! Gelangen Schmutzpartikel geringster Größe (auch von einer nicht sauberen Motorhaube) in das Ansaugsystem, verstopfen in der Regel die Leerlaufgemischdüsen. Bitte führen Sie die beschriebenen Tätigkeiten nur aus, wenn Sie den notwendigen technischen Sachverstand und die erforderlichen Werkzeuge besitzen. Bitte beachten Sie, dass Sie für den Erfolg Ihres Umbaus selbst verantwortlich sind. Wir können keine Gewähr für die Richtigkeit der hier veröffentlichen Angaben geben.

34. Maikäfertreffen in Hannover

Titelbild Katalog 1987

Nur noch wenige Tage:

Am 01. Mai 2017 findet das 34. Maikäfertreffen in Hannover statt. Wir freuen uns wieder dabei zu sein und Sie bald wiederzusehen!

Vor 30 Jahren konnten wir Ihnen unseren ersten reich bebilderten Katalog vorstellen, auf dessen Titelseite die erste Version unseres Edelstahlschalldämpfers abgebildet ist. Mittlerweile ist der vielfach, mehr oder weniger gut kopierte Auspuff weltweit als (nicht aus unserem Haus stammendes!) look-alike erhältlich.

In den letzten 30 Jahren haben wir neben dem Schalldämpfer viele andere Produkte für den Typ 4 Motor weiter optimiert oder neu entwickelt, die wir Ihnen in Hannover gerne an verschiedenen Kundenfahrzeugen präsentieren möchten.

Alle notwendigen Informationen zur Anreise und zum Ausstellerplan finden Sie wie gewohnt unter: http://www.maikaefertreffen.de.

Wir wünschen Ihnen eine sichere und angenehme Anfahrt!