1303 Sport mit KLAUS-Motor

Ready to Race:

Das Jahr 1973 war in Wolfsburg bezüglich der Modellpflege des 1303 ein ganz Besonderes. Mit dem gelb-schwarzen Renner erhielt der Käfer eine Sportausstattung mit 5 1/2 Zoll Felgen, Scheibenbremsen an der Vorderachse, einem Sportlenkrad, mattschwarzen Hauben und einem 1,6 l Motor. Dieser orange 1303 verließ ebenfalls 1973 die Wolfsburger Produktionsstätte und hat damals wohl einige Motorsportgene mit auf den Weg bekommen, die dann etwas später zu Tage getreten sind.

Während der umfangreichen, zwei Jahre andauernden Restauration erhielt das Fahrzeug ein perfektes Finish, eine potente Bremsanlage vom artverwandten Zuffenhausener, eine motorsporttaugliche Sicherheitsausstattung und zahlreiche weitere technische Details, die es für den Betrieb auf der Rennstrecke befähigen.

Ein ausreichendes Leistungsangebot aus 2,4 l Hubraum ermöglichen dem Fahrer nun Sprints die selbst Fahrern moderner Sportwagen Tränen in die Augen treiben. Mit den bewährten Komponenten aus unserem Haus wird eine lässige Sportlichkeit mit Zuverlässigkeit gepaart. Mit unserer innovativen Ölsumpfverlängerung ist zum Beispiel immer ein stabiler Öldruck gewährleistet, wenn sich der schwarze Gummi auf den sieben Zoll messenden Porsche Felgen in den Asphalt krallt. Dabei geben Recaro Sitze einen perfekten Seitenhalt, damit immer volle Kontrolle über das Fahrzeug gegeben ist.

Der Motor ermöglicht jeden erwünschten Fahrzustand. Vom Bummeln bei niedriger Drehzahl über eine spontane Gasannahme aus dem Drehzahlkeller bis zur Hatz über Rennstrecke oder Autobahn beherrscht er das volle Repertoire an Spielarten. Das angenehm sportliche und mit Ansauggeräuschdämpfer komfortabel zurückhaltende Fahrgeräusch lässt eine entspannte Fahrt zur Rennstrecke auf eigener Achse mit ein paar anschließenden schnellen Runden oder die Reise in den Urlaub zu, ganz nach Geschmack und Befinden.

Noch mehr Bilder des Fahrzeugs finden Sie in der 2010er Herbstausgabe des Airmighty Magazins. Damals war der orange Renner allerdings noch ohne den Triebsatz aus unserem Haus unterwegs. Trotz kurzer Markenabstinenz ist dies jetzt schon der zweite 2,4 l Klaus-Motor, den der glückliche Besitzer innerhalb von 10 Jahren sein Eigen nennt. Der erste Motor läuft nach wie vor in einem 1303 Cabrio.