Vorbereitung für die Winterruhe (Ölwechsel)

Lösen der Ölablaßschraube

Lösen der Ölablassschraube

Ölfilter

Ölfilter

Ölwechsel:

Vor der Winterpause, alle 5.000 km oder einmal pro Jahr soll das Öl des Motors gewechselt werden. Für das Ölfilter gilt ein Wechselintervall von 10.000 km. KLAUS-Motoren sind mit 10W40 Markenöl auf Mineralölbasis und qualitativ hochwertigen Ölfiltern beispielsweise von Mann Typ W 920/17 oder Mahle Typ OC 28 zu betreiben.

Bitte führen Sie die beschriebenen Tätigkeiten nur aus, wenn Sie den notwendigen technischen Sachverstand und die erforderlichen Werkzeuge besitzen. Tragen Sie im Umgang mit dem heißen Öl beständige Handschuhe. Entsorgen Sie das Altöl sowie das Filterelement vorschriftsmäßig.

Vor dem Ölwechsel ist der Motor warm zu fahren. Lassen Sie dann nach dem Lösen der Ölablaßschraube und gegebenenfalls des Ölfilters das Öl ab. Für das sehr fest sitzende Ölfilter wird eine Ölfilterkralle benötigt. Setzen Sie dann die Ölablaßschraube wieder mit einem neuen Kupfer oder Aluminium Weichstoff Dichtring ein und ziehen diese mit 23 Nm fest. Beim Wechsel des Ölfilters wird dieser zuerst mit 0,5 Öl befüllt, der Gummidichtring mit einem Tropfen Öl benetzt, montiert und dann mit beiden Händen fest angezogen. Die Ölwechselmenge beträgt einschließlich eines neuen Filters etwa 3,5l, ohne Filter circa 3,0l. Füllen Sie bei der Neubefüllung erst etwa 0,5l weniger Öl ein, lassen den Motor laufen und prüfen danach den Ölstand nochmals und korrigieren diesen dann durch Nachfüllen. Hierbei sollte das Fahrzeug auf ebenem Untergrund stehen. Der Abstand zwischen „min“ und „max“ Markierung beträgt 0,5l.

Fahren Sie den Motor noch einmal warm, damit das neue Öl an alle Schmierstellen kommt und stellen das Fahrzeug erst dann weg. Ein kurzes Laufen lassen des Motors während der Winterpause ist schädlich und dient nicht dessen Erhaltung! Wenn der Motor nicht warm ist, entsteht schädliches Kondensat in den Brennräumen, das als Blow-by auch ins Kurbelgehäuse gelangt und dort Korrosionsschäden vor allem an Stahlteilen verursachen kann.

Achtung beim Ölwechsel! Die Ölablaßschraube wird mit 23 Nm festgezogen. Diese darf nicht mit der Schraube des Zusatzölsumpfes mit dem innenliegenden Ölsieb verwechselt werden, deren Anzugsmoment nur 13 Nm beträgt. Ein Überschreiten des zulässigen Drehmoments führt zur Zerstörung des Kurbelgehäuses! Das Ölsieb braucht bei einem KLAUS-Motor über Lebensdauer nicht gewechselt werden, es besteht deswegen nicht die Notwendigkeit zum Lösen und Wiederanziehen der Schraube.

Ein Gedanke zu „Vorbereitung für die Winterruhe (Ölwechsel)

  1. Johnk341

    You completed a number of fine points there. I did a search on the theme and found the majority of folks will agree with your blog. ebgcdefeeckd

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s